Familien von Ecuador


Trotz der Tatsache, dass Ecuador seit langem von der europäischen Kultur beeinflusst wird, bleiben viele nationale Traditionen und Bräuche in diesem Land erhalten. Solche Merkmale sind in Ländern, in denen seit vielen Jahren unterschiedliche Kulturen, moderne Bräuche und Traditionen eingeführt wurden, selten anzutreffen.

Nicht viele Länder können sich rühmen, alle Traditionen der Menschen zu bewahren und diesen Traditionen zu folgen. Die Bevölkerung Ecuadors bewahrt immer noch die Bräuche ihrer indischen Vorfahren, und dies drückt sich nicht nur im Familienleben aus, sondern auch im politischen und öffentlichen Leben des Landes, selbst unter Berücksichtigung der Tatsache, dass viele Ecuadorianer seit langem Katholiken und Christen sind.

Die Kirche hat hier große Macht und Einfluss, und ihr Einfluss erstreckt sich auf jeden einzelnen Bewohner und auf das gesamte gesellschaftliche Leben, insbesondere auf die christliche Kirche, die der leidenschaftlichste Inspirator religiöser Gefühle ist.

Priester in Ecuador genießen Autorität im Leben des Einzelnen und im politischen Leben des Landes und werden häufig um Hilfe bei der Lösung kontroverser Probleme gebeten.

Ehen in Ecuador sollten von der Kirche geheiligt werden, obwohl sie natürlich auch ohne diese als legal angesehen werden, aber auf jeden Fall ist die Kirche skeptisch gegenüber Ehen, die nicht geheiligt wurden und als vor Gott nicht anerkannt gelten. In Anbetracht der Tatsache, dass das spanische Erbe und die spanische Kultur Ecuador ziemlich stark beeinflussten, nahmen die Einwohner das heiße Temperament und das heiße Temperament der Spanier nicht an.

Die Bewohner Ecuadors sind sehr ruhig und ausgeglichen, dies zeigt sich besonders bei den Bewohnern der Bergregionen. Sie glauben, dass es notwendig ist, Energie zu sparen und sie für etwas Nützlicheres auszugeben. Diese Gewohnheit hat bereits seit vielen Jahrhunderten Wurzeln in ihnen und ist unverändert geblieben. Man kann sogar sagen, dass Ecuadorianer langsam sind und alles mit Gefühl tun.

Langsamkeit und Stolz bestimmen den Charakter der Menschen in Ecuador. Missverständnisse und Streitigkeiten in Ecuador werden sehr schnell beigelegt, und es wird niemals ernsthafte Skandale geben, sondern nur, wenn ihr Stolz nicht verletzt wird, denn die Liebe zu ihren Traditionen und Bräuchen im Land ist für jeden Ecuadorianer sehr wichtig.

Die Ruhe der Ecuadorianer endet auf dem ecuadorianischen Markt, daher gibt es in keinem anderen Land so laute und gesprächige Märkte wie hier. Wahrscheinlich manifestieren sich auf den Märkten einige der Charaktereigenschaften der Ecuadorianer, die im öffentlichen Leben durch Gewohnheiten eingeschränkt sind.

Für die Ecuadorianer gilt die Familie als eine sehr wichtige Einheit der Gesellschaft, sie ist die Grundlage ihres ganzen Lebens. Leben und Familie, Eltern und Kinder - Familienbeziehungen sind für jeden Einwohner Ecuadors am wichtigsten.

Die Haltung gegenüber der älteren Generation und den Eltern nimmt im Leben der Ecuadorianer den ersten Platz ein. Der Respekt vor den Eltern und der älteren Generation zeigt sich nicht nur in der Familie selbst, sondern auch im gesamten Alltag und im sozialen Leben. Hier zeigt sich die Liebe und Freundlichkeit der Kinder zu ihren Eltern und ein sehr großer Respekt.

Es ist oft zu sehen, dass Eltern in Ecuador mit ihren Kindern leben, meistens natürlich mit ihren jüngeren Töchtern und Söhnen. Kinder werden ihre Eltern niemals alleine lassen, jemand wird sicher bei ihnen bleiben und sich um sie kümmern.

Ältere Kinder, die getrennt leben, missachten ihre Eltern nicht, sie versuchen immer, ihre Eltern auf jede mögliche Weise zu unterstützen und jüngeren Schwestern und Brüdern zu helfen.

Ein weiterer interessanter Punkt in Ecuador, der sich auf die Beziehung zwischen Eltern und Kindern bezieht, ist die Beziehung der Paten zu ihren Patenkindern und umgekehrt. Es ist nicht immer möglich, diese Beziehungen zwischen Paten und Kindern perfekt zu verstehen, es ist manchmal eine sehr komplexe und verwirrende Beziehung, insbesondere wenn es um den finanziellen Aspekt geht.

Diese Beziehung basiert auf der starken Unterstützung der Paten für ihre Patenkinder. Dies gilt auch für finanzielle Unterstützung und Beratung während des gesamten sozialen und familiären Lebens des Patensohns.

Der Patensohn wiederum unterstützt seine Paten so weit wie möglich. Patenbeziehungen werden oft im Familienunternehmen und sogar im politischen Leben gesehen.

Ein Mann und eine Frau in einer ecuadorianischen Familie haben den gleichen Status und die gleichen Rechte. Natürlich werden die familiären Pflichten wie in vielen anderen Familien nach Vereinbarung aufgeteilt.

Manchmal übernimmt eine Frau die volle Verantwortung für das Haus, und der Mann hat die Aufgabe, die Verantwortung für die finanzielle Sicherheit zu übernehmen. Frauen können aber auch arbeiten und zum finanziellen Wohl der Familie beitragen.

Ecuadorianer sind sehr gastfreundlich und heißen Gäste jederzeit willkommen. Seitens des Gastes werden Geschenke sehr geschätzt, unabhängig davon, für wen sie bestimmt sind, da sowohl ein Mann als auch eine Frau, die dieselbe Position in der Familie haben, Geschenke annehmen können.

Infolgedessen wird der Gastgeberin des Hauses die meiste Aufmerksamkeit geschenkt - dies zeigt, dass der Gast großen Respekt für die ganze Familie und das Haus hat. Schließlich ist es die Frau, die für das Haus verantwortlich ist, den Haushalt führt und die Liebe und das Verständnis in der Familie, der gegenseitige Respekt und die Wärme des Herdes von ihr abhängen. Dementsprechend verdient die Frau im Haus mehr Aufmerksamkeit.

In Ecuador ist es üblich, jeden zu begrüßen, den Sie treffen, auch wenn Sie völlig unbekannt sind und sich möglicherweise nie wieder sehen. Dies sind die Regeln für Anstand und gute Manieren, und die Ecuadorianer selbst verstehen die coole Einstellung möglicherweise nicht.

Die Ecuadorianer sind in Bezug auf den Alkoholkonsum sehr zurückhaltend. Selbst in einer Familie ist es sehr selten, dass im Urlaub starke alkoholische Getränke konsumiert werden, obwohl man natürlich manchmal einen leicht betrunkenen Ecuadorianer auf der Straße sieht. Trotzdem haben Ecuadorianer keine Freundschaft mit Alkohol.

Die gleiche Zurückhaltung der Ecuadorianer wird bei der Kleidung beobachtet, obwohl es keinen besonderen Stil bei der Kleidung gibt. Es ist jedoch immer noch nicht üblich, bei offiziellen Veranstaltungen oder öffentlichen Einrichtungen Freizeitkleidung anzuziehen, zumal die meisten Einrichtungen eine Person, die nicht gemäß den Regeln gekleidet ist, einfach nicht zulassen.


Schau das Video: Sicherheit in Südamerika. Ecuador!? Wie gefährlich ist Quito? VLOG #434


Vorherige Artikel

Wsewlodowitsch

Nächster Artikel

Bazhen